Aktiv entspannen im Schwarzwald

SchwarzwaldLange Zeit hing dem Schwarzwald ein betuliches Image von Schwarzwälder Kirschtorte und Schwarzwaldklinik an. Doch immer mehr Menschen entdecken die wunderschöne Region im Südwesten Deutschlands als perfektes Ziel für einen kurzen Urlaub zwischendurch.

Der Schwarzwald im Wandel

Luxuriöse Wellnesshotels statt Campingplatz am Schluchsee und herausfordernde Mountainbike-Touren statt Kaffeekränzchen: So präsentiert sich der Schwarzwald den Urlaubern heute. Mit rund 24.000 Kilometern ausgeschilderter Wanderwege ist der Schwarzwald ein Paradies für Aktivurlauber. Der örtliche Tourismusverbund hat in den letzten Jahren viele neue Themenwanderwege entwickelt, sodass für jeden etwas dabei ist. Die Schwarzwälder Genießerpfade führen zu den kulinarischen Highlights der Region (Kirschtorte inklusive!), während Erlebnispfade Jung und Alt die Natur näherbringen. Wer mag, kann auf dem Klosterpfad auf den Spuren von 1000 Jahren Klostergeschichte wandern oder zu den AugenBlicken-Aussichtspunkten hinaufsteigen.

Auch Mountainbiker lieben den Schwarzwald mit seinen vielen tausend Kilometern Off-Road-Strecken über Stock und Stein. Eine echte Herausforderung ist der 140 Kilometer lange Gipfeltrail-Hochschwarzwald, der zu den schönsten Orten der Region führt. Gemächlicher geht es hoch zu Ross beim Wanderreiten durch den Schwarzwald. Umfangreiche Angebote für Kletterfreunde, verschiedene Golfplätze, Tennisplätze und Wassersport auf den Seen runden das Angebot für Aktivurlauber ab.

Wellness im Schwarzwald genießen

Nach so viel sportlicher Aktivität wird Erholung großgeschrieben. Vorzügliche Entspannung finden Gäste zum Beispiel beim Parkhotel Adler in Hinterzarten mit seinem umfangreichen Wellnessangebot. Wanderer lassen sich hier die schmerzenden Muskeln massieren und tanken in der Sauna neue Kraft für den nächsten Tag. Der Besuch des Wellnessbereichs ist auch für Nicht-Hotelgäste möglich. Dazu bieten verschiedene Kurbäder im Schwarzwald öffentlich zugängliche Thermalbäder an. Im besonders edlen Ambiente entspannen Gäste natürlich in Baden-Baden, der einstigen "Sommerhauptstadt Europas". Im Friedrichsbad tummelten sich bereits vor über 140 Jahren Badegäste unter der römischen Rundkuppel.

Familien mit Kindern im Schwarzwald

Schwarzwald BadenAuch an den Nachwuchs ist gedacht: Im Sommer laden die Badeseen zum erfrischenden Planschen im kühlen Nass ein, im Winter erlauben die Wintersportgebiete einen sanften Einstieg ins Skifahren und Snowboarden. Für eine rasante Rodelpartie ist natürlich auch immer Zeit. Gerodelt wird im Schwarzwald übrigens auch im Sommer: Am Hasenhorn in Todtnau wartet der längste Coaster Deutschlands: Über 2,9 Kilometer geht es hier rasant ins Tal hinab – ein Spaß für Groß und Klein! Rasant geht es auch im Europa-Park in Rust zu, einem der größten Freizeitparks Deutschland, der jedes Jahr hunderttausende Gäste in den Schwarzwald lockt.

Noch höher hinaus geht es am Feldberg: Mit der Feldbergbahn geht es auf 1450 Meter hinauf bis kurz unter den Gipfel. Von hier führen verschiedene Wanderwege ins Tal hinab. Vorher aber unbedingt die Aussichtsplattform besuchen: Bei klarer Sicht schweift der Blick über die französischen Vogesen bis hin zu den Schweizer Alpengipfeln.

Bild 1: © istock.com/Imgorthand

Bild 2: © istock.com/ManuWe