Schnell von Köln nach Berlin – Auf in die Stadt der Vielfalt

Es gibt wohl kaum eine Großstadt, von der noch nicht behauptet wurde, sie sei das neue Berlin. Die Wahrheit ist jedoch: Berlin ist Berlin. Jede andere Metropole hat ihren einzigartigen Charme. Doch die deutsche Hauptstadt bleibt besonders, einzigartig und sehenswert. Daher sind hier die besten Gründe, Köln mal ein Wochenende zurückzulassen und Berlin zu erkunden.

Berlins Lage: Im Herzen Europas

Berlin erkundenVon Köln nach Berlin ist es nicht weit – vier Stunden Zugfahrt reichen aus und schon könnt Ihr aufregende Hauptstadtluft schnuppern. Berlin ist daher auch ideal für einen spontanen Wochenendtrip geeignet. Doch wem dies noch nicht ausreicht, der kann von hier aus auf weitere Erkundungstouren gehen. Schließlich ist Prag nur etwa vier Autostunden entfernt, nach Polen fährt der Regionalzug und auch Hamburg als Tor zur Welt ist kaum zwei Stunden Zugfahrt entfernt. Außerdem lässt sich der deutsche Osten und Brandenburg von hier aus wunderbar erkunden.

Einmal den Karneval der Kulturen erleben

Köln ist und bleibt die Stadt des Karnevals. Doch auch die Hauptstadt kann hier problemlos mithalten. Jeden Sommer wird der Stadtteil Kreuzberg von bunten Umzügen und lebendiger Musik heimgesucht. Das ist der Karneval der Kulturen, ein multikulturelles Fest, das eine der interessantesten Facetten Berlins in voller Pracht zur Schau stellt. Frieden und Toleranz werden dabei ganz großgeschrieben. Für alle Kölner Karneval-Fans ist dieses Berliner Event daher immer einen Kurztrip wert. Wer will, kann sich in Berlin aber auch das ganze Jahr über verkleiden, ohne seltsam angesehen zu werden.

Bier in normalen Mengen und einzigartigen Geschmacksrichtungen genießen

Bier für jeden GeschmackKlar, die Kölner haben ihr Kölsch und werden dabei vom Rest Deutschlands nicht selten belächelt. Berlin hingegen kann mit fantastischer Biervielfalt glänzen. Vom einfachen Feierabendbier in der Eckkneipe bis zum ausgefeilten Craft Beer ist für jeden Gaumen etwas dabei. Fans des Hopfensmoothies finden hier ihre ganz eigene Hauptstadt. Ganze Festivals und Bars verschreiben sich nur den besonderen Biersorten und es kann einmal fleißig durchprobiert werden. Und das vor allem in anständigen Gläsern anstatt in Reagenzgläsern, die bereits nach einem großen Schluck leer sind.

Sich einfach durch Berlin treiben lassen

Das Schönste an der deutschen Hauptstadt: die Gelassenheit. Sich einfach einmal treiben lassen, mit ein paar echten Berlinern quatschen und die Gegend erkunden, dazu ein nettes Bierchen im Park und das Erlebnis ist perfekt. Wem das zu langweilig ist, der kann auch mal eben schnell die Sehenswürdigkeiten abklappern, einen der zahlreichen Flohmärkte nach echten Schnäppchen abgrasen oder dich einfach von den alltäglichen Geschichten in der U-Bahn unterhalten lassen. Falls dann doch einmal eine Lücke bleibt, locken zahlreiche Festivals, Konzerte und alternative Food Trends, die Ihr entdecken könnt. Denn am Ende begeistert der ganz eigene Charme der Stadt fast jeden Besucher.

Bild 1: © istock.com/Arand
Bild 2: © istock.com/alvarez